Rot: Bildschirmmodus. Ändern durch Click
Humor
Humor

Es gibt verschiedene Gründe, Tränen in den Augen zu haben.  

Das Folgende wurde in einem Blog gefunden. Es geht um die Toleranz des ADAC gegenüber einem allgemeinen Tempolimit:

Warum soll man auf einer Freien Autobahn früh morgens oder spät abends mit 130 dahin zuckeln? Aufgrund der vielen Dauerbaustellen und sog. intelligenten Temporegelungen verliert man eh schon viel zu viel Zeit. Zeitsparen beim Autofahren erhöht die Produktivität. Deshalb bin ich gegen ein Tempolimit. Im Gegenteil: die Durchschnittsgeschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer müsste wieder erhöht werden. Übrigens bin ich auch gegen die vielen städtischen Tempo 30 Zonen, selbst auf Haupt- und Einfallstrassen.

Weltweit vertrauen Autofahrer der deutschen Technik unter anderem deswegen, weil es in Deutschland kein generelles Tempolimit gibt.

Mich interessiert der Spritverbrauch überhaupt nicht. Auch die Zeitersparnis hängt stark von der gefahrenen Strecke ab. Ebenso wichtig wie die Zeit ist für mich die Frage des Könnens und dürfens. Ich habe viel Geld für Autos bezahlt die schnell sind und mit denen es Spaß macht schnell zu fahren. Für diese Investitionen verlange ich diese auch entsprechend nutzen zu dürfen. Dafür zahle ich Steuern

Ich habe es satt, aufgrund einer Vorliebe für schnelle Fahrzeuge und einen schnellen Fahrstil stigmatisiert zu werden. Und das am besten noch von Leuten, die selbst zu doof zum rückwärtsfahren oder einparken sind. Ja, das ist ein emotionales Thema. Und bei all den Hirnfürzen der Grünen Linken oder den linken Grünen (passt ja beides) wird das wohl auch so bleiben.

Es muss einfach noch möglich sein, sich auf Autobahnen mit +200 fortzubewegen, wenn man das möchte. Einfach weil es Menschen hinter dem Steuer gibt, die das auch können (und wollen!) und es zudem dank der heutigen Technik noch nie so gefahrlos war, es auch zu tun.

Ich habe es satt mich der Grünen Verbotskultur unterwerfen zu lassen, ich lass mich weder Deutsch patriarchisch unterwerfen noch umpolen. Wir werden in unseren letzten Freiheiten immer mehr eingeschränkt.

Zeitsparen beim Autofahren erhöht die Produktivität. Deshalb bin ich gegen ein Tempolimit. Im Gegenteil: die Durchschnittsgeschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer müsste wieder erhöht werden. Übrigens bin ich auch gegen die vielen städtischen Tempo 30 Zonen, selbst auf Haupt- und Einfallstrassen. Wir brauchen Verkehrskonzepte um Reisezeiten wieder zu verkürzen. Alles zu verbieten kann nicht die Lösung sein, wenn es keine schnellere und günstigere Alternative als das Auto gibt. Dafür sollte ein Automobilclub meines Erachtens eintreten.


Anzeige im ZEIT-Magazin Nr. 13 vom 19. März 2020:

Die CUPRA  ATECA  LIMITED  EDITION ist die Verschmelzung aus Sophistication und rennsportlicher Kraftentfaltung. Ein SUV, der sich seinen eigenen Weg bahnt. Mit der Kraft eines 2.0-TST-Motors. 221 kW (300 PS) und 4Drive. Die Karosserie veredelt mit Kupferdetails. Unverwechselbar und entschlossen, niermals der Masse zu folgen. Eine Akrapovic-Auspuffanlage liefert den Klang des Rennsports. Alcantara-Sportschalensitze geben Halt. Und das Heck mit CUPRA Schriftzug in Kupfer zeigt allen Zurückbleibenden die Unverwechselbarkeit des Vorauseilenden.

Es handelt sich um ein Auto mit Straßenzulassung...


In einem grünen Diskussionsforum bloggte ein vorgestriger Nobody:

Mein Freund der Baum braucht CO2,
das setz ich mit dem Auto frei.

Und hier die Antwort:

Mein Freund der Baum braucht CO2,
das setz ich mit dem Auto frei.
Wenn mein Auspuff fröhlich knallt,
schütze ich den Deutschen Wald.
Steh ich mit dem SUV
mal in einem langen Stau,
muss die Kiste weiter saufen
drum lass ich den Motor laufen.
Schwarzwald, du hast soviel Glück
in unsrer Autorepublik.
Ach wie schön ist doch die Welt,
wenn man sich vom Leibe hält,
was die Klimaschützer quasseln,
wollen mir den Spaß vermasseln.
Nieder mit der Wissenschaft,
die mir nur Verdruss verschafft.
Deutschland du mein Autoland
erhalte meinen Unverstand.


Letzter Eintrag: 27.05.2020



Site Map     Impressum

Powered by ProcessWire Open Source CMS/CMF